Mehr als nur eine Legende:

„Pilates macht schlank und schön!“

...mit Pilates Bauchfett verlieren, auch für Frauen über 40

bauchfett verlieren

Pilates ist seit Jahrzehnten in aller Munde. Was steckt hinter dieser Trainingsmethode und wozu dient sie?

Das von Joseph H. Pilates entwickelte Bewegungskonzept lässt sich als Training der Tiefenmuskulatur mit dem Hauptaugenmerk auf der Rumpfmuskulatur verstehen. Große, oberflächliche Muskeln, die eher für die Bewegungen unserer Gelenke zuständig sind, stehen zugunsten kleiner, tiefliegender Muskeln im Hintergrund. Diese kleinen, gelenksstabilisierenden Muskeln besitzen eine schützende Wirkung. Eine bedeutende Rolle besitzt hierbei der Musculus transversus, der Bauchmuskel, der tiefer als unsere restliche Bauchmuskulatur liegt. Neben vielen anderen Funktionen dient er als Muskelkorsett, um unsere Bauchorgane und unsere Lendenwirbelsäule zu schützen.

Schlank und schön durch das Pareto-Prinzip:

Der große Nutzen von Pilatis besteht in der Kombination der Erfüllung des Wunsches, in Form zu bleiben und einer gleichzeitigen Förderung unserer Gesundheit. Ist das realistisch? Ja! Der oben genannte tiefliegende Bauchmuskel leistet nicht nur Stabilisierungsarbeit, sondern formt auch unsere Taille. Das bedeutet, dass er durch dieses Trainingskonzept eine anmutige Silhouette fördert.

Darüber hinaus wissen wir alle, dass Stoffwechselprozesse im Laufe unseres Lebens verlangsamen. In Folge dessen setzen wir eher kleine Fettpölsterchen am Bauch, unserem Gesäß und unseren Oberschenkeln an. Das Pilates Training eignet sich hervorragend dazu, überschüssiges Bauchfett zu verlieren, beziehungsweise durch gezielte Übungen in Muskulatur umzuwandeln. Bauchfett Verlieren ist also eine direkte Konsequenz der Durchführung von Pilates Übungen.

Gabriela Höper ist Zertifizierte Pilates-Trainerin und Bewegungstherapeutin und unterrichtet seit 2005 Pilates nach dem Pareto Prinzip. Aber was genau bedeutet das?

Das Paretoprinzip, auch 80-zu-20-Regel genannt, besagt, dass 80 % der Ergebnisse immer mit 20 % des Gesamtaufwandes erreicht werden.

Mal ein Beispiel:
Du hast einen vollen Kleiderschrank, trägst aber häufig die gleichen Hemden, Blusen und Hosen? 80% der Zeit werden 20% des Kleiderschrank-Inhalts getragen. Oder: 80% deiner Kalorien nimmst du mit nur 20% deiner Nahrung auf. 

Diese interessante Erkenntnis und ihre langjährigen Erfahrungen als Pilates-Trainerin und Bewegungstherapeutin hat die Expertin genutzt, um ein Pilates-Programm zu entwickeln, das Sie nachhaltig bei der Reduzierung Ihres Bauchfettes unterstützt.

Wir haben Ihr Interesse geweckt?

Klicken Sie jetzt unten auf den lila Button, um mehr zu erfahren:

Pilates nach dem Pareto-Prinzip

Das bedeutet für Sie: Sie müssen nicht jeden Tag eine Stunde trainieren. Mit kurzen, effektiven Trainingseinheiten von ca. 10 Minuten/Tag (20%) erreichen Sie schon einen Großteil der Ergebnisse (80%).

Sie werden erfreut und überrascht sein, über dass, was Sie erwartetet!

Für wen ist die Methode geeignet und woher weiß ich, dass ich damit Bauchfett verlieren kann?

Pilates ist grundsätzlich für Frauen und Männer aller Altersklassen und Körperkonstitutionen geeignet, da die Inhalte des Pilates Trainings sich individuell an eine bestimmte Zielgruppe anpassen lassen. Bereits die Übungen des Pilates für Anfänger sind ein besonders gutes Werkzeug für die Frau ab 40, um ihre äußerst wichtigen, gelenksstabilisierenden Bauchmuskeln zu kräftigen und eine sichere Bank, um ein Verlieren des Bauchfettes zu unterstützen. Der große Nutzen besteht in der einmaligen Kombination der Erfüllung des Wunsches, in Form zu bleiben und einer gleichzeitigen Förderung unserer Gesundheit.

Ein Einstieg ist jederzeit möglich. Sie kennen das Sprichwort: „Jeder Anfang ist schwer!“. In Bezug auf die Trainingsmethode von Herrn Joseph H. Pilates trifft das nur bedingt zu; sie ist für Jeden erlernbar und kann durch so genannte Pre Pilates Übungen eingeleitet werden.

Diese vorbereitenden Übungen enthalten zunächst Bewegungsabläufe, die sich bestens als Pilates für Anfänger etabliert haben. Sobald Sie über dieses Stadium hinausgewachsen sind, können Sie sich langsam und Stückchen für Stückchen auch den komplexeren Pilates Übungen zuwenden. Je intensiver sich Ihr Training gestaltet, desto größer ist Ihr Erfolg, das angestrebte Bauchfett Verlieren zu begünstigen und eine wohlgeformte Silhouette Ihres Rumpfes zu unterstützen.

Ein deutlicher Vorteil liegt darin, dass Sie von Anfang an Trainingserfolge erzielen: Sie werden spüren, dass das Trainingskonzept von Joseph Pilates Ihre Wirbelsäule stabilisiert und streckt, so dass eine anmutige, aufrechte und gesundheitsfördernde Haltung garantiert sein wird. Darüber hinaus erfahren Sie, dass Ihre Taille sich mehr und mehr formen lässt und – last, but not least, dass sie überschüssiges Bauchfett verlieren werden.

5 Fehler beim Abnehmen mit Pilates von Anfängern

Auch der Kopf ist mit von der Partie!

Indem die Pilates Übungen bestimmten Prinzipien (zum Beispiel: Prinzip der Kontrolle des eigenen Körpers, Prinzip der Atmung, Prinzip der Bewegungspräzision, Prinzip der Koordination und Prinzip der Konzentration) folgen, entsteht Ganzheitlichkeit. Sie werden somit im Rahmen des Trainings erfahren, dass Sie sich auch innerlich mehr und mehr zentriert fühlen. Da es sich um eine komplexe Übungsmethode handelt, wird Ihre Aufmerksamkeit sich voll und ganz auf die eben genannten verschiedenen Aspekte richten, so dass Sie nicht nur von einer physischen, sondern auch von einer mentalen Zentrierung profitieren können.

Was möchte „Frau“ mehr? Sie trainieren mit dem Fokus, dass Sie Bauchfett verlieren und erleben gleichzeitig diverse positive Zusatzeffekte, die einen gesunden Geist in einem gesunden Körper ruhend mit sich bringen.

 

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top