Rauchen aufhören - Wie abhängig bist du?

Rauchen aufhören

Mit dem Rauchen aufhören ist keine einfache Sache. Je nachdem, wie groß ihre körperliche Abhängigkeit ist, werden Sie Hilfe benötigenden. Der Fagerström-Test1 ist ein weltweit anerkanntes Verfahren, um die Stärke der Abhängigkeit bei Raucherinnen und Rauchern zu messen. Klicken Sie auf das Kästchen mit der für Sie zutreffenden Antwort. Ihr Ergebnis wird Ihnen am Ende mit dem klick auf den Button „Ergebnis“ ausgegeben.

Zur Diagnostik einer Tabakabhängigkeit ist der Fagerström Test für Zigarettenabhängigkeit (Fagerström Test for Cigarette Dependence) international gebräuchlich. Als psychometrischer Test bietet er die Möglichkeit, mit sechs Fragen zum Rauchverhalten wichtige Dimensionen der Tabakabhängigkeit zu erfassen.

1. Wann nach dem Aufstehen rauchen Sie Ihre erste Zigarette?

 
 
 
 

2. Finden Sie es schwierig, an Orten, wo das Rauchen verboten ist, das Rauchen zu unterlassen?

 
 

3. Auf welche Zigarette würden Sie nicht verzichten wollen?

 
 

4. Wie viele Zigaretten rauchen Sie im allgemeinen pro Tag?

 
 
 
 

5. Rauchen Sie am Morgen im allgemeinen mehr als am Rest des Tages?

 
 

6. Kommt es vor, dass Sie rauchen, wenn Sie krank sind und tagsüber im Bett bleiben müssen?

 
 

Question 1 of 6

Mit dem rauchen aufhören - Diese Vorteile bringt es!

Das passiert, wenn Sie mit dem Rauchen aufhören. Nach 12 Stunden bis zu einem Tag sinkt der Kohlenstoffmonoxid-Spiegel im Blut und die Organe können wieder besser mit Sauerstoff versorgt werden. Deine Leistungsfähigkeit steigt spürbar an. Bereits nach 24 Stunden ist das Herzinfarktrisiko reduziert.

2 Tage nach deiner letzten Zigarette erholt sich dein Geschmacks- und Geruchssinn allmählich wieder und du nimmst Gerüche und den Geschmack intensiver wahr. Am dritten Tag fällt es dir bereits leichter, wieder durchzuatmen.

Nach einem Zeitraum von 2 Wochen bis zu drei Monaten pendelt sich dein Kreislauf wieder ein und auch deine Lunge kann wieder besser arbeiten. Das merkst du vor allem daran, dass dir körperliche Aktivitäten wesentlich leichter fallen als vorher. Die verbesserte Durchblutung nimmst du vor allem an der Farbe deiner Haut wahr. Denn diese erreicht Wochen nach deiner letzten Zigarette eine wesentlich gesündere und rosigere Farbe.

Nach weiteren ein bis 9 Monaten reduzieren sich deine Hustenanfälle. Du leidest weniger an Kurzatmigkeit und das Risiko, an einer Lungenentzündung zu erkranken ist geringer. Deine Nasennebenhöhlen sind nicht mehr so oft verstopft, deine Lungen können sich wieder selbst reinigen und deine Atemwege können sich von der Verschleimung befreien.

Sie haben sich noch nicht entschlossen, ob Sie mit dem Rauchen aufhören möchten? Lesen Sie den ganzen Artikel über die Vorteile des Rauchfrei seins. Klicken Sie Hier.

[1] Der Test hieß ursprünglich Fagerströmtest für Nikotinabhängikeit (Fagerström Test for Nicotine Dependence). In einem 2011 veröffentlichten Artikel begründet Prof. Dr. Fagerström die Umbenennung in Fagerströmtest für Zigarettenabhängigkeit (Fagerström Test for Cigarette Dependence):

Quelle: Fagerström, K.:Determinants of Tobacco Use and Renaming the FTND to the Fagerström Test for Cigarette Dependence Nicotine Tob Res (2012) 14 (1): 75-78 first published online October 24, 2011

Kommentar verfassen

Ihre E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Scroll to Top